Sanierung Wohngebäude in der Stadt Luzern   Der charmante Altbau in der Stadt Luzern wurde 1874 in spätklassizistischem Stil erbaut und erfuhr seit dem einige Aus- und Umbauten. Das Objekt befindet sich in der Ortsbildschutzzone B und bildet mit den Nachbargebäuden ein schönes und erhaltenswertes Ensemble.   Bauvorhaben   Die Bauherrschaft wünschte eine komplette Sanierung der Wohnungen. Dabei wurden Küche und Nasszelle dem heutigen Standard angepasst. In sämtlichen Räumen wurden die Wände und Decken aufgefrischt und die alten Parkettböden professionell restauriert.  Die einfach verglasten Fenster ersetzte man durch Doppelverglaste Holzfenster mit besserer Wärmedämmung. Das Treppenhaus wurde auf die aktuellen feuerpolizeilichen Anforderungen angehoben.   Bauvorgehen   Der Bauherrschaft und dem Architekt war es ein grosses Anliegen die alte Bausubstanz und den einzigartigen Charme der Wohnung zu erhalten. Durch einen sorgfältigen und sensiblen Eingriff wurde Küche und Bad abgetauscht. Somit rückten die Wohnräume zusammen. Ein Blindes Fenster an der Südfassade wurde reaktiviert und eröffnet neu einen schönen Ausblick auf den See und Pilatus.     Direktauftrag 2017   Auftraggeber: Privat
       
     
DSC_0084.jpg
       
     
DSC_0206.jpg
       
     
Esszimmer.jpg
       
     
009_HIB_Wohnzimmer_1.jpg
       
     
009_HIB_Wohnzimmer_3.jpg
       
     
Zimmer.jpg
       
     
009_HIB_Küche.jpg
       
     
Bad.jpg
       
     
009_HIB_Ansicht_1.jpg
       
     
009_HIB_170420_Webpage.jpg
       
     
Ansicht_CAD_1.jpg
       
     
Ansicht_CAD_2.jpg
       
     
Plan_historisch.jpg
       
     
Prozess_in_Bilder.jpg
       
     
009_HIB_Küche_1.jpg
       
     
009_HIB_Küche_3.jpg
       
     
009_HIB_Küche_4.jpg
       
     
009_HIB_Küche_5.jpg
       
     
009_HIB_Küche_6.jpg
       
     
009_HIB_Küche_7.jpg
       
     
009_HIB_Bad_1.jpg
       
     
009_HIB_Bad_2.jpg
       
     
009_HIB_Bad_3.jpg
       
     
009_HIB_Bad_6.jpg
       
     
009_HIB_Bad_8.jpg
       
     
009_HIB_Bad_9.jpg
       
     
009_HIB_Esszimmer_1.jpg
       
     
009_HIB_Esszimmer_3.jpg
       
     
009_HIB_Esszimmer_4.jpg
       
     
009_HIB_Esszimmer_6.jpg
       
     
  Sanierung Wohngebäude in der Stadt Luzern   Der charmante Altbau in der Stadt Luzern wurde 1874 in spätklassizistischem Stil erbaut und erfuhr seit dem einige Aus- und Umbauten. Das Objekt befindet sich in der Ortsbildschutzzone B und bildet mit den Nachbargebäuden ein schönes und erhaltenswertes Ensemble.   Bauvorhaben   Die Bauherrschaft wünschte eine komplette Sanierung der Wohnungen. Dabei wurden Küche und Nasszelle dem heutigen Standard angepasst. In sämtlichen Räumen wurden die Wände und Decken aufgefrischt und die alten Parkettböden professionell restauriert.  Die einfach verglasten Fenster ersetzte man durch Doppelverglaste Holzfenster mit besserer Wärmedämmung. Das Treppenhaus wurde auf die aktuellen feuerpolizeilichen Anforderungen angehoben.   Bauvorgehen   Der Bauherrschaft und dem Architekt war es ein grosses Anliegen die alte Bausubstanz und den einzigartigen Charme der Wohnung zu erhalten. Durch einen sorgfältigen und sensiblen Eingriff wurde Küche und Bad abgetauscht. Somit rückten die Wohnräume zusammen. Ein Blindes Fenster an der Südfassade wurde reaktiviert und eröffnet neu einen schönen Ausblick auf den See und Pilatus.     Direktauftrag 2017   Auftraggeber: Privat
       
     

Sanierung Wohngebäude in der Stadt Luzern

Der charmante Altbau in der Stadt Luzern wurde 1874 in spätklassizistischem Stil erbaut und erfuhr seit dem einige Aus- und Umbauten. Das Objekt befindet sich in der Ortsbildschutzzone B und bildet mit den Nachbargebäuden ein schönes und erhaltenswertes Ensemble.

Bauvorhaben

Die Bauherrschaft wünschte eine komplette Sanierung der Wohnungen. Dabei wurden Küche und Nasszelle dem heutigen Standard angepasst. In sämtlichen Räumen wurden die Wände und Decken aufgefrischt und die alten Parkettböden professionell restauriert.

Die einfach verglasten Fenster ersetzte man durch Doppelverglaste Holzfenster mit besserer Wärmedämmung.
Das Treppenhaus wurde auf die aktuellen feuerpolizeilichen Anforderungen angehoben.

Bauvorgehen

Der Bauherrschaft und dem Architekt war es ein grosses Anliegen die alte Bausubstanz und den einzigartigen Charme der Wohnung zu erhalten. Durch einen sorgfältigen und sensiblen Eingriff wurde Küche und Bad abgetauscht. Somit rückten die Wohnräume zusammen. Ein Blindes Fenster an der Südfassade wurde reaktiviert und eröffnet neu einen schönen Ausblick auf den See und Pilatus.

Direktauftrag 2017

Auftraggeber: Privat

DSC_0084.jpg
       
     
DSC_0206.jpg
       
     
Esszimmer.jpg
       
     
009_HIB_Wohnzimmer_1.jpg
       
     
009_HIB_Wohnzimmer_3.jpg
       
     
Zimmer.jpg
       
     
009_HIB_Küche.jpg
       
     
Bad.jpg
       
     
009_HIB_Ansicht_1.jpg
       
     
009_HIB_170420_Webpage.jpg
       
     
Ansicht_CAD_1.jpg
       
     
Ansicht_CAD_2.jpg
       
     
Plan_historisch.jpg
       
     
Prozess_in_Bilder.jpg
       
     
009_HIB_Küche_1.jpg
       
     
009_HIB_Küche_3.jpg
       
     
009_HIB_Küche_4.jpg
       
     
009_HIB_Küche_5.jpg
       
     
009_HIB_Küche_6.jpg
       
     
009_HIB_Küche_7.jpg
       
     
009_HIB_Bad_1.jpg
       
     
009_HIB_Bad_2.jpg
       
     
009_HIB_Bad_3.jpg
       
     
009_HIB_Bad_6.jpg
       
     
009_HIB_Bad_8.jpg
       
     
009_HIB_Bad_9.jpg
       
     
009_HIB_Esszimmer_1.jpg
       
     
009_HIB_Esszimmer_3.jpg
       
     
009_HIB_Esszimmer_4.jpg
       
     
009_HIB_Esszimmer_6.jpg